Demenzerisch® lernen

Ansatz

Konzeptionell liegt der Fokus von „Demenzerisch® lernen“ darauf, zu verstehen und verstanden zu werden – im Sinne eines Sprachführers im uns sehr fremden Land demenzerkrankter Menschen. Demenzerisch® lernen stärkt das Gefühl der Handlungshoheit in der Begegnung mit Demenzerkrankten. Damit wir uns weniger hilflos fühlen, sondern wirksam sein können im Umgang mit den Betroffenen.

Inhalt

„Demenzerisch® lernen“ bündelt relevantes interdisziplinäres Wissen aus Hirnforschung, Psychologie, Soziologie, Gerontopsychiatrie und Traumaforschung. Das Herzstück des Ansatzes ist der Handwerkskoffer des „Demenzerisch® Handelns“. Auf Basis seiner verbalen und nonverbalen Inhalte erhalten professionell Pflegende, aber auch Angehörige von Demenzerkrankten, Hilfestellungen. „Demenzerisch® lernen“ erleichtert Ihnen den Kontakt zu, das Zusammenleben mit und die deeskalierende Begleitung demenzerkrankter Frauen und Männer im Alltag.
Demenzerisch lernen das Buch
Bei weiteren Fragen rund um das Thema Betreuung und Demenz können Sie sich gern per E-Mail an mich wenden.
Das Buch zum Thema